Jugendliche werden aus Ostsee gerettet

Written by on 12. Juli 2020

Eigentlich sollte es ganz entspannt werden, doch ein Trip auf der Ostsee endete für 2 Jugendliche mit einem Seenotretter-Einsatz…

 

Paddel-Tour – nur anders

In Lübeck wollten die beiden 15-jährigen (ein Mädchen und ein Junge) gerade mit einem Stand-Up-Board auf der Ostsee fahren, als sie dann aber immer weiter vom Strand abtrieben. Seenotretter haben die beiden nur zufällig bei ihrer Kontrollfahrt entdeckt und sahen, dass die Jugendlichen fast 400 Meter vom Strand vergeblich versuchten, gegen den starken Wind anzupaddeln.

 

Ohne Hilfe wenig Chancen gehabt

Hätten die Seenotretter die 15-jährigen nicht gefunden, hätten die Jugendlichen keine Chance gehabt, die Bucht von Lübeck aus eigener Kraft zu erreichen. Das teilte die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger mit. Bei der Rettung waren der Junge und das Mädchen völlig kraftlos und leicht unterkühlt.

 

Rettung auf den letzten Metern

Bei der Rettungsaktion haben die Jugendlichen die letzten 50 Meter nicht mehr auf dem Stand-Up-Board geschafft. Deshalb schwamm ein Rettungsschwimmer zu den beiden und half ihnen: Er schob das Board die letzten 50 Meter an Land. Die zwei saßen nur auf ihrem Board und waren danach wohl sehr glücklich und froh gewesen, Hilfe erhalten zu haben.


Reader's opinions

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *



Current track

Title

Artist