Kind ballert Geld bei Twitch raus

Written by on 24. Juli 2020

Wenn dein Kind 20.000$ von deinem Konto räumt und es für Twitch ausgibt – wie würdest du dann reagieren? 

Twitch-Unterstützung wird teuer für Eltern

Twitch ist für jeden kostenlos. Fans können ihre Kanäle dennoch unterstützen, indem sie Streamer abonnieren oder spenden. Ein Abonnements liegt zwischen 4,99$ und 24,99$. Spenden kann man so viel, wie man will. Ein Kind von jetzt unglücklichen Eltern fand die Spendenfunktion wohl super cool.

17.000€ an Lieblingsstreamer

Auf einem Zweitkonto der Eltern lagen 17.000€, die für Mittagessen des Sohnes gedacht waren – easy, dann muss er nicht immer nach Money fragen. Er bekommt eine Kreditkarte samt PIN. 17 Tage später: Der Junge beschenkt seine Lieblingsstreamer mit Spenden von insgesamt 20.000$, also 17.000€. Das Geld ging an Tfue, NBAler Meyers Leonard und NFLler Kurt Benkert und viele andere.

Twitch reagiert nicht

Die Eltern gehen zum Kundendienst und beschreiben, was passiert ist. Sie bitten um Hilfe – verständlich. Eine Antwort haben sie jedoch nicht erhalten, weder vom Kundendienst, noch vom Chef des Unternehmens. User raten den Eltern: Geht zur Bank und sagt, dass das Betrugsüberweisungen waren.

Streamer bekommen Tipp

Rückbuchungen bei der Plattform seien laut einem Bericht von einer Influencer-Seite keine Seltenheit, Dexerto rät:

Streamern sollten mindestens einige Monate lang kein Geld aus Spenden ausgeben, da Rückbuchungen anscheinend überraschend häufig sind.

… die armen Eltern!

 

Tagged as

Reader's opinions

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *



Current track

Title

Artist