ADAC-Stauprognose im August

Written by on 18. August 2020

Stau, Sta…, okay: Wir sagen das schlimme Wort jetzt nicht nochmal, aber: Der ADAC hat jetzt veröffentlicht, wo die Staugefahr – besonders zwischen dem 21. und 23. August hoch ist!

 

Heimreise aus Ferien nicht überall ohne Wartezeiten

In Bremen, Niedersachsen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Teilen der Niederlande enden bald die Ferien. Der Verkehr in Richtung Urlaubsgebiete reduziert sich dagegen bereits spürbar. Große Staugefahr herrscht angesichts zahlreicher Heimaturlauber weiterhin auf den Zufahrtsstraßen der Ausflugsgebiete. Darunter vor allem die Berg- und Seenlandschaften, aber auch die Küsten.

Staugefährdete Autobahnabschnitte

stau

Liste mit Autobahnen

-  Fernstraßen zur und von der Nord- und Ostsee 
 -  A 1 Puttgarden - Hamburg - Bremen 
 -  A 3 Passau - Nürnberg - Würzburg 
 -  A 4 Görlitz - Dresden - Erfurt 
 -  A 5 Basel - Karlsruhe - Frankfurt 
 -  A 7 Flensburg - Hamburg 
 -  A 7 Füssen/Reutte - Ulm - Würzburg 
 -  A 8 Salzburg - München - Stuttgart 
 -  A 9 München - Nürnberg - Berlin 
 -  A 10 Berliner Ring 
 -  A 31 Emden - Bottrop 
 -  A 61 Ludwigshafen - Koblenz - Mönchengladbach 
 -  A 93 Inntaldreieck - Kufstein 
 -  A 95 / B 2 München - Garmisch-Partenkirchen 
 -  A 96 München - Lindau 
 -  A 99 Umfahrung München

Weniger Staus auf anderer Fahrbahnseite

Etwas besser sieht es in der Gegenrichtung aus, weil weniger Menschen jetzt noch in den Urlaub aufbrechen. Zu den Staustrecken zählen weiterhin die klassischen Urlauberrouten Tauern-, Fernpass-, Brenner-, Karawanken-, Rheintal- und Gotthard-Route, die Fernstraßen zu und von den italienischen, kroatischen und französischen Küsten und die Zufahrtsstraßen der Ausflugsregionen im untergeordneten Straßennetz der Alpenländer. An den Grenzen ist mit Wartezeiten durch intensive Personenkontrollen zu rechnen.
Tagged as

Reader's opinions

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *



Current track

Title

Artist