NEU im Kino: After Truth

Written by on 6. September 2020

After Truth – wird die Fortsetzung zu einem Anna Todd Buch sexyger? Erfahre es im Kinocheck!

 

Wie lange dauert’s?

Knapp 1:45h, also geht relativ schnell.

 

Darf mein 3-jähriges Kind mit?

Die Altersfreigabe liegt bei 12 – lieber nicht…

 

Wer macht so mit?

Regie: Roger Kumble
Darsteller*innen: Josephine Langford, Hero Fiennes Tiffin, Dylan Sprouse, Louise Lombard, Charlie Weber, Candice King, Inanna Sarkis, Shane Paul McGhie
Drehbuch: Anna Todd, Mario Celaya
Produktion: Anna Todd, Jennifer Gigbot, Aron Levitz, Nicolas Chartier, Jonathan Deckter

Worum geht’s denn?

Nachdem Hardin sie sehr verletzt hat, beschloss Tessa, die Beziehung mit ihm zu beenden. Lange Zeit wurde ihr die Wahrheit über ihn vorenthalten, nun, da sie davon weiß, fühlt sie sich hintergangen und gedemütigt. Nach den Ereignissen will sie einfach nur noch zurück in ihr altes Leben, dem Leben, was sie vor Hardin geführt hat. Als sie ihr Traum-Praktikum bei der Vance Publishing Company bekommt, scheint der erste Schritt geglückt. Dort erregt sie die Aufmerksamkeit ihres neuen Kollegen Trevor, der genau die Art Mann ist, mit dem Tessa eigentlich zusammen sein sollte: Er ist klug, humorvoll, sieht gut aus und ist verantwortungsbewusst. Doch die Erinnerungen an die leidenschaftlichen Küsse, den zärtlichen Berührungen und der hingebungsvollen Liebe von Hardin sind immer noch präsent. Nach all den herben Enttäuschungen ist ihr Verlangen nach dem Mann mit den wunderschönen grünen Augen ungebrochen. Ihr ist bewusst, dass er die Trennung nicht einfach so hinnehmen wird, doch wenn er sich nicht ändert, wird diese Trennung endgültig bleiben.

Das sagen wir

Wow, Anna Todd’s großartiges Buch wird verfilmt. Ich frage mich nur: Die Anzahlen an Sexszenen ist höher als der Durchschnitts-IQ, und trotzdem ist der Film ab 0. Spaß! Zwischen den Hauptrollen geht nix. Fast wie im Kloster :O – jedenfalls im ersten Teil. Im zweiten geht es schon heißer zur Sache. Übrigens: Autorin Todd hat vertraglich abgesichert, dass mehr Haut gezeigt wird. 
In den Szenen gibt es nicht nur Blicke für eine Emotion – nein, man fährt eine ganze Szenarie auf. Und das geht durch den ganzen Film. Genauso wie das Hin und Her zwischen Tessa und Hardin. Liebe halt.. 
Insgesamt ist der Film lockerer als „After Passion“, Tessa ist inzwischen so weit, dem dominanten Hardin ziemlich gut klar zu machen, worauf sie steht. Also: Du mochtest Teil eins nicht? Trotzdem ist Teil zwei eine Empfehlung.

Der Film in drei Worten:

Sex, Liebe, On-Off-Beziehung

Tagged as

Reader's opinions

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *



Current track

Title

Artist