Kinocheck

Hier siehst du jeden Donnerstag einen neuen, coolen Kinofilm:

LOVE SARAH – LIEBE IST DIE WICHTIGSTE ZUTAT
Endlich wieder ein neuer – und vor allem guter – Film im Kino!

 

Worum geht’s?

Sarah ist eine Konditorin in London, die sehr bekannt ist. Ihrer 19-jährigen Tochter Clarissa hinterlässt sie, als sie auf einmal unerwartet stirbt, einen sehr teuren Mietvertrag für einen Laden in Notting Hill. Außerdem könnte sich damit auch der Traum ihrer Mutter erfüllen, eine eigene Bäckerei zu eröffnen. Zusammen mit der besten Freundin ihre Mutter Isabella und ihrer Oma Mimi versucht Clarissa dann, den Traum von Sarah zu erfüllen. Bei den Frauen herrscht erst sehr große Trauer um Sarah, mit der Zeit kommt aber mehr und mehr Hoffnung auf.
 

 

Was halten wir davon?

Ein Powerfrauen-Trio, das eine Bruchbude in eine Wohlfühloase verwandelt – Selbstfindung auf einem neuen Level. In jeder Szene merkt man, dass Regisseurin Eliza Schroeder gerne Notting Hill mag – und sie hat Erfahrung in der Werbebranche. Schmackhaft zaubert sie mit dem Head of Camera Aaron Reid ein tolles Ganzes. Die Liebe fehlt übrigens auch nicht – es hakt aber ein wenig. Zu wenig Romantik und Charme und wenig Überraschungen und besondere Momente, leider. Auch über die Hauptrolle Sarah erfährt man nicht soo viel; Sarah sei bei einem Fahrradunfall ums Leben gekommen. Ansonsten nur kleine Andeutungen. Es geht übrigens nicht unbedingt um Trauer, sondern darum, ein gemeinsames Projekt ziemlich schnell wieder mit Lebensfreude der drei Frauen aufzubauen. 

Wer macht mit?

Darsteller*innen: Celia Imrie, Shannon Tarbet, Shelley Conn

Regie: Eliza Schroeder
Kamera: Aaron Reid

 

… in drei Worten?

Herzig, Appetitlich, Konfliktarm

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Hearthis zu laden.

Inhalt laden



Current track

Title

Artist