Im Restaurant Noma, Kopenhagen, gibt es ausgebackenes Moos

Loading Artist...
Loading Title...

Die Europäische Kommission hat in Brüssel zum ersten Mal eine EU-Strategie zur Gleichstellung von queeren Personen vorgestellt.

In einer Pressekonferenz erklärten Vize-Präsidentin Jourová und Gleichstellungskommissarin Dalli, mit dieser "Strategie zur Gleichstellung von LGBTIQ" wolle die Staatengemeinschaft Diskriminierungen abbauen.

Geplant seien eine Reihe gezielter Maßnahmen, mit denen in den nächsten fünf Jahren die Lage von LGBTQIA+ verbessert werden soll. Darin wird unter anderem vorgeschlagen, die Liste der "EU-Straftaten" um Hass-Straftaten, einschließlich homo- und transphober Hetze und Hassdelikte, zu erweitern und neue Rechtsvorschriften über die gegenseitige grenzüberschreitende Anerkennung von Regenbogenfamilien zu schaffen. Außerdem will sich die Union vermehrt weltweit für LGBTI-Rechte engagieren.

Mehr Pride Themen bei uns On Air im Prideupdate!