Wenn man einen Känguru-Schwanz anhebt kann es nicht hüpfen.

Loading Artist...
Loading Title...

Wo und was lieber nicht?

Spenden kannst Du weiterhin für die Menschen in der Ukraine - aber wo kann man das am besten? Was gilt es zu beachten? Wir checken es für Dich aus!

- Bündnis Entwicklung Hilft - Gemeinsam für Menschen in Not e.V.
Man sei eng verbunden mit den Partner*innen in der Ukraine. Dort würden die Lieferung von Hilfsgütern und die Verteilung von Essen, Trinken und Hygieneartikel, Medizin und Heizmaterial organisiert. Auch weitere Hilfsmaßnahmen würden angeleitet. Spenden geht hier.

- Ärzte der Welt e.V.
Spendest du hier, hilfst Du bei der Bereitstellung von Medizin und psychosozialen Diensten. Lokale Krankenhäuser würden so versorgt werden können; per Hotline kann psychologisch betreut werden. In der Ukraine sind die Teams von Ärzte ohne Grenzen weitestgehend ausgereist; es seien nur noch rund 80 Personen vor Ort.

- Save the Children Deutschland e.V.
Direkt an der Grenze zur Ukraine im Einsatz helfen die Mitarbeitenden und Ehrenamtlichen in Aufnahmezentren, um Ankommende zu versorgen. So würden Spielräume und Schutzplätze eingerichtet werden; außerdem geht es um die Versorgung von Ankommenden mit Essen, Kleidung, Medizin und Schutz. Hier kannst Du spenden.

- Aktion Deutschland Hilft e.V.
Mehrere Notdienste sind hierfür verantwortlich; in Städten in der Ukraine gebe es Plätze für Geflüchtete in Zelten mit Betten und Decken. Man kümmere sich um die medizinische und psychologische Betreuung. Sauberes Trinkwasser, Lebensmittel und Hygieneprodukte gehörten zuletzt zu Paketen, die Geflüchtete erhalten könnten. Das Geld, das Du hier spenden kannst, kommt somit an 20 Hilfsorganisationen.

- UNO-Flüchtlingshilfe e.V.
Hilfsgüter, Lebensmittel, Decken, Betten - all das wird in die Ukraine geliefert. Dabei würde die Verteilung lokal und regional organisiert. Vertretungen gebe es auch in den umliegenden Ländern. UNHCR, das UN-Flüchtlingskommisariat, ist seit 1994 in der Ukraine am arbeiten; stationiert sind dort 115 Personen. Unterstütze den Verein hier.

- humedica e.V.
Geflüchtete würden hier mit Essen, wärmenden Produkten und Medizin versorgt. Zwei Teams würden sich an der ukrainischen Grenze befinden, wo alle Maßnahmen koordiniert würden. Spenden kannst Du unter dieser Seite.

Das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen hat schon einige Tipps gegeben, die Du beim Spenden beachten solltest. 
- Das Institut verteilt Siegel, auf die Du achten kannst. Gibt es keines, solltest Du checken, wie kompetent die Organsiation ist.
- Geldspenden können besser genutzt werden - willst Du einzelne Artikel spenden, achte unbedingt darauf, dass diese explizit gefordert werden.
- Wende Dich bei Spenden von Lebensmitteln oder Hygienemitteln am besten an das Rote Kreuz oder an die Caritas, die kennen sich gut aus.
- Lass Dich auf #Unterkunft Ukraine registrieren, wenn Du ein Bett frei hast.
- Spende, ohne auf einen bestimmten Zweck hinzuweisen. Dann kann das Geld flexibel eingesetzt werden.
- Informiere Dich erst und spende dann. Ansonsten kann das Geld missbraucht oder falsch eingesetzt werden.
- Wenn online (in den sozialen Medien) etwas beworben wird, wird oft nicht seriös aufgelistet, sondern alles ungefiltert geteilt. Vertraue nur, wen du auch wirklich kennst und vertraust.