Dänemark verpflichtet sich zu Klimaschutzzielen

Written by on 21. Oktober 2020

Das dänische Gesetz zum Klimaschutz:

Mit Dänemark hat sich das allererste Land Europas per Gesetz daran gebunden, Klimaziele umzusetzen. Das heißt, wenn die in dem Gesetz festgelegten Ziele nicht bis zu einem bestimmten Zeitpunkt umgesetzt bzw. erreicht werden, dann kann die Regierung zur Verantwortung gezogen werden.
Zu den Zielen Dänemarks zählt unter anderem die Emissionensenkung um 70% bis zum Jahr 2030.
Interessant war auch, dass das dänische Gesetz zum Klimaschutz fast einstimmig verabschiedet wurde, was daran lag, dass sich im Wahlkampf praktisch alle Parteien für den Klimaschutz stark gemacht hatten.

So wurde die Wahl „Klimawahl“ genannt und so taten sich nach der Wahl fast alle Parteien zusammen und entwarfen dieses neue Gesetz mitsamt Absicherungen gegen eine mögliche „Aushebelung“ des Gesetzes. 171 von 179 Stimmberechtigten stimmten dafür.

Die Konsequenzen, falls zu wenig Erfolg bei Klimaschutzfragen gesehen wird:
Entweder erhält der Minister ein Jahr Aufschub, um die verschiedenen Aspekte auszubessern oder er kann zum Rücktritt aufgefordert werden.

Quelle: heise.de


Reader's opinions

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *



Current track

Title

Artist